Glühwein – besser als auf jedem Weihnachtsmarkt!

Das Glühwein gehört zu Weihnachten wie die Geschenke unterm Christbaum an Heiligabend.
Da wir ihn in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt nicht bekommen machen wir ihn halt selber!

Und sein wir mal ehrlich: Meistens bekommen wir auf dem Weihnachtsmarkt einen billigen Fusel für teures Geld untergejubelt und wir trinken ihn nur, weil er dazu gehört oder wir uns aufwärmen wollen. So richtig lecker ist das meistens nicht. Daher zeige ich euch heute, wie man einen richtig guten Glühwein selber macht.

Kein Glühwein, den ich jemals woanders getrunken habe schmeckt so gut wie dieser!!!!

Der Glühwein ist fruchtig, süß und einfach süffig. Ich würde sagen, er ist einfach perfekt. Also macht ihn unbedingt nach und lasst ihn Euch schmecken!

Vielleicht füllt Ihr ja ein bisschen was in Flaschen ab und verschenkt diese an Familie und Freunde. Die freuen sich ganz bestimmt sehr über so ein leckeres Geschenk!

Die Qualität des Glühweins steht und fällt in erster Linie mit der Qualität des verwendeten Weines. Im Supermarkt bekommt man Glühwein in Literflaschen teilweise für 1,49 Euro oder 1,99 Euro die Flasche. Da muss man kein Prophet sein, um festzustellen, dass dieser Glühwein nicht aus dem besten Rotwein gemacht ist. Wenn wir unseren Glühwein selber machen, sollten wir daher darauf achten, einen vernünftigen Wein zu verwenden.

Für meinen selbstgemachten Glühwein brauchen wir folgende Zutaten (Menge reicht für 4 Tassen):

1 Flasche trockenen Rotwein ( oder für die alkoholfreie Variante Traubensaft)
50g brauner Zucker (weißer geht natürlich auch)
1 Zimtstange
5 Nelken
1 Sternanis
2 Bio Orangen in Scheiben geschnitten
2 Bio Saftorangen
50ml Rum

Zubereitung:

Gebt den Rotwein in einen großen Topf und erwärmt ihn. Der Wein darf auf keinen Fall kochen!
Dann kommt der Zucker dazu. Immer wieder umrühren damit er sich auflöst.

Jetzt werden die Orangen ausgepresst. Wenn Ihr Euch die Arbeit nicht machen wollt, könnt Ihr selbstverständlich auch Orangensaft aus der Flasche nehmen. Ich finde allerdings, der Glühwein schmeckt so viel besser.

Zum Schluss kommen Orangenscheiben, der Saft, Rum und die Gewürze in den Topf.

Alles wird nochmal für 10 Minuten ziehen gelassen. Die Herdplatte könnt Ihr jetzt ausstellen und dann den Glühwein durch ein Sieb giessen.

Zimtstangen, Nelken und Sternanis könnt Ihr einige Male verwenden.

Jetzt ist der Glühwein fertig und kann getrunken werden. Als Deko kann man noch Orangenscheiben oder eine Stange Zimt in die Tassen geben.

Der Glühwein hält sich im Kühlschrank mindestens 5 – 7 Tage. Was bei uns aber nie der Fall ist, denn so schnell wie er gemacht ist, ist er auch getrunken!


TIPP:

Für den Glühwein verwende ich einen trockenen Rotwein von Aldi (Nero D’Avola)Der ist perfekt und schmeckt hervorragend.

Falls Ihr eine alkoholfreie Variante des Glühwein machen wollt, nehmt für die Menge des Rotweins einfach Traubensaft oder alkoholfreien Wein. Weißwein geht auch , habe ich aber noch nicht ausprobiert. Schickt mir hierzu gerne mal Eure Erfahrungsberichte.

Zum Erwärmen könnt Ihr den Glühwein einfach in eine Tasse füllen und für 1,5 – 2 Minuten in die Mikrowelle stellen.

2 Antworten auf “Glühwein – besser als auf jedem Weihnachtsmarkt!”

Schreibe eine Antwort zu seebymanu54 Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s