Karibischer Gugelhupf

(Werbung / ohne Auftrag)

Eigentlich reizt mich so gar nichts daran, einen Gugelhupf zu backen.
Ich hab nichts gegen einen Gugelhupf, aber ich bin einfach nicht so der Fan von trockenem Kuchen. Ich mag eher die fruchtige Variante. Da der Hubby allerdings Gugelhupf sehr mag musste eine Variation her. Ich hab mich dann mal im Internet umgesehen und irgendwie sahen die alle so gut aus .
Da ich sowieso für Pfingsten backen wollte, habe ich mich kurzerhand entschlossen doch noch einen Gugelhupf zu backen. Aber er sollte auf gar keinen Fall trocken sein, so dass unbedingt Früchte dabei sein mussten. Ich habe mich für eine karibische Kombination aus Ananas und Kokos entschieden und es nicht bereut .

Zutaten
Teig:
1 Dose Ananas (à 340g)
210g weiche Butter
210g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt oder 1 Pck.Vanillezucker
4 Eier
150g Ananasjoghurt
250g Mehl
1 Pck. Backpulver
4 EL Ananassaft
100g Kokosraspel
100g weiße Schokolade mit Kokos

Frosting:
175g Frischkäse
25g weiche Butter
60g Puderzucker
8 EL Ananassaft
ggf. 25g Kokosraspel

Zubereitung
Backofen auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen.
Ananas abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen. Schokolade in grobe Stücke hacken. Butter schaumig rühren. Zucker, Salz und Vanilleextrakt zufügen. Eier trennen. Die
Eigelbe nacheinander mit der Buttercreme verrühren.
Ananasjoghurt ebenfalls unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und
esslöffelweise im Wechsel mit dem Ananassaft zufügen.
Eiweiß steif schlagen und mit den Kokosraspeln vermischen. Zusammen mit der
Schokolade unter den Teig heben. Eine Gugelhupfform einfetten und mit
Kokosraspeln ausstreuen.
Den Teig einfüllen und ca. 55 – 60 Minuten backen.
Sollte der Teig zu dunkel werden mit Alufolie abdecken. In der Zwischenzeit das Frosting
zubereiten. Dafür Frischkäse mit Butter und Puderzucker 5 Minuten
cremig rühren. Danach den Ananassaft zufügen und nochmals
durchmischen. Mindestens 30 Minuten kalt stellen. Die restlichen Kokosraspel in einer beschichteten Pfanne anrösten bis sie goldgelb sind. Sobald der Kuchen abgekühlt ist, kann er aus der Form gestürzt werden. 

Das Frosting noch einmal mit einem
Schneebesen aufschlagen und mit einem Löffel (oder einer kleinen
Kelle) auf dem Kuchen verteilen und mit den Kokosraspeln oder wie bei mir mit Schokosplitter bestreuen. 

Ich habe nicht das ganze Frosting
auf dem Kuchen verwendet, sondern ein kleines Schälchen noch zum
Servieren übrig gelassen. Einfach nur göttlich!!! Besser wie jede Schlagsahne

Eure Manu

Cremiges Pilzrisotto mit Bacon

karamellisierten Birnenspalten und Walnüssen

Gestern hatten wir dieses cremige Pilzrisotto und ich kann gar nicht beschreiben wie gut das war!!

Macht euch selbst ein Bild und probiert es unbedingt aus!!

Zutaten:

200g Risottoreis
1 Birne
150g Champignons
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
450 ml Gemüsebrühe
10 g Schnittlauch
40g geriebener Parmesan
20 g Walnüsse
100 g Bacon
20g Butter
Salz, Pfeffer, Zucker nach Geschmack

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln. Champignons in Scheiben schneiden. Birne achteln und das Kerngehäuse entfernen.
Zwiebel , Champignon und Knoblauch in Butter anschwitzen. Reis zugeben, ebenfalls kurz anschwitzen, Brühe auffüllen, Salz und Pfeffer zugeben und 20 Min. garen. Umrühren nicht vergessen!!

Baconscheiben nebeneinander in eine große, kalte Pfanne legen und bei mittlerer Hitze ca. 5 Min. unter gelegentlichem Wenden knusprig anbraten, dann herausnehmen und auf Küchenpapier abkühlen lassen.

Pfanne mit Küchenpapier auswischen, dann Birnenachtel und Walnüsse hineingeben und ca. 3 Min. unter Wenden anbraten. 1 TL Zucker* darüberstreuen und diesen 2 – 3 Min. leicht karamellisieren lassen.

Risotto in eine große Schüssel umfüllen und ca. 5 Min. quellen lassen. Geriebenen Hartkäse zum Risotto geben und mit dem Spatel unterheben. Risotto auf Teller verteilen. Karamellisierte Birnenachtel, Walnüsse und knusprige Baconscheiben darauf verteilen, mit Schnittlauchröllchen bestreuen und genießen.

Guten Appetit!

Rotwein-Zwiebelbutter

Gestern haben wir gegrillt und für mich gehört eine gute, selbstgemachte Butter auf ein Steak!

Meine selbstgemachte Kräuterbutter kennt Ihr bereits.

Gestern nun habe ich eine Rotwein – Zwiebelbutter gemacht.

Ihr müsst Sie unbedingt probierten!

Zutaten:

2 rote Zwiebeln in Würfel
250 g weiche Butter
ca. 6 EL Rotwein
1 TL frischer Estragon
1 TL Petersilie
Salz
Pfeffer

Zwiebelwürfel mit Rotwein bedecken und bei starker Hitze zur Hälfte einkochen. Abkühlen lassen.
Alle anderen Zutaten mit den Rotweinzwiebeln in der Küchenmaschine zu einer geschmeidigen Masse verrühren.

Ich fülle meine Butter immer in solche Silikonförmchen

Zenker Silikonform »Happy Baking«, Bild 3

Dann kommen Sie in den Tiefkühlschrank und wenn sie fest sind verpacke ich sie in Dosen.

Die Butter ist übrigens auch ein tolles Mitbringsel bei der nächsten Grillparty!!

Ich freue mich, wenn ihr meine Rezepte nachmacht und mich auf Instagram verlinkt! See_bymanu_keine_ist_wie_ich

Guten Appetit!

Käsehackbällchen mit Sahnechampignons und Kartoffelstampf

Hier kommt das perfekte Gericht für einen gemütlichen Abend. Unkompliziert in der Zubereitung und unheimlich gut im Geschmack verschönert es Dir Deinen Abend! Guten Appetit!

Zutaten:

150g Champignons
25 g Semmelbrösel
300g gemischtes Hackfleisch
2 Möhren
200g Sahne
50ml Milch
10g Butter
1 Zwiebel
500g Kartoffeln
1 Frühlingszwiebel
50g geriebener Käse
etwas Öl
Salz, Pfeffer, Paprika

Hackfleisch, Semmelbrösel, 1/2 in Würfel geschnittene Zwiebel und geriebenen Käse vermengen. Mit Salz, Pfeffer, Paprika abschmecken.
Kleine Klößchen formen.

Karotten und Kartoffeln schälen, grob würfeln und in Salzwasser kochen.


Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, Champignons halbieren. Die restliche halbe Zwiebel würfeln und mit den Hackbällchen in Öl anbraten.
Champignons zugeben und ca. 3 Min. mitbraten. Sahne zugeben und mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Kartoffeln und Möhren abgießen, Frühlingszwiebelringe zugeben mit 50 ml Milch, 10 g Butter, Salz und Pfeffer zu einem Kartoffelstampf verarbeiten.

Alles anrichten und schmecken lassen!

Schmandkuchen mit Mandarinen und Kokoshaube

Diese Woche war ganz schön viel los, bei diesem tollen Wetter habe ich angefangen, meine 44 Fenster zu putzen. Die Männer haben begonnen den Garten zu richten.

Dafür gab es als Belohnung dann den ersten Kuchen auf der Terrasse!

Optisch macht der Kuchen vielleicht nicht viel her und sehr fotogen ist er leider auch nicht, aber er hat wirklich unglaublich gut geschmeckt. Und wer auf Kokosmakronen steht, der wird diesen Kuchen lieben:

Zutaten
Teig:
60g weiche Butter
75g Zucker
1 Pck. Vanillezucker (oder1 TL Vanilleextrakt)
2 Eier
100g Mehl
1 TL Backpulver
25g Speisestärke

Belag:
2 Dosen Mandarinen
250g Schmand
1 Pck. Dessert-Soße Vanillegeschmack zum Kochen
80g Zucker

Kokosstreusel:
100g Kokosraspel
50g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
1 EL Milch

ZubereitungBackofen auf 180°C (Ober-und Unterhitze) vorheizen.
Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Jedes Ei einzeln zufügen.
Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen, sieben und kurz unterrühren.
Springform (26cm) mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen und auf mittlerer
Schiene etwa 12 Minuten vorbacken.
In der Zwischenzeit Schmand mit Dessert-Soße und Zucker verrühren.
Mandarinen abtropfen lassen und auf dem vorgebackenen Boden verteilen.
Die Creme darüber streichen und etwa 15 Minuten weiterbacken.
Für die Kokosstreusel die Kokosraspel mit den restlichen Zutaten vermischen und auf den Kuchen streuen.
Weitere 20 Minuten backen und vollständig auskühlen lassen.

Knuspriges Hasenbrot

{Werbung / Dieser Beitrag enthält Affiliate Links}

Hasen Brot. Es geht doch nichts, über selbst gebackenes Brot! Und es ist so einfach. Das kann absolut jeder! Ich habe heute auch mal wieder gebacken und zwar ein knuspriges Hasen Brot.

Ein leckeres, einfaches Alltagsbrot, das ich immer gerne backe, wenn ich schrumpelige Karotten im Kühlschrank liegen habe.

Brot eignet sich generell prima dazu, Reste aufzubrauchen: Du hast altbackene Brötchen übrig? Mach Semmelbrösel draus und gebe sie in einen neuen Brotteig. Das sorgt für mehr Aroma. Du hast Gemüse übrig, zum Beispiel eine Karotte, etwas Zucchini oder gekochte Kartoffeln vom Vortag? Einfach zerdrücken oder rapseln und in einen Brotteig geben. Das Gemüse verleiht dem Brot mehr Feuchtigkeit und Geschmack. 

Den Brotteig kann man mit jeder Küchenmaschine, dem Thermomix oder per Hand machen. Ich mache alle meine Hefe- und Brotteige (vorzugsweise) im Thermomix. Aber Ihr könnt es so machen, wie es für Euch am besten passt.

Aber jetzt will ich auch gar nicht weiter um den heißen Brei herumreden. Hier kommt das Rezept für mein einfaches Karottenbrot. 

Zutaten:

140 g Möhren
250 ml lauwarmes Wasser
15g frische Hefe
1 TL Zuckerrübensirup
400 g Mehl
50 g Haferflocken
2 TL Salz
1 TL Backmalz


Zubereitung:
Möhren 4 Sek./St.5 alles runter schieben
2 Sek./St.5 wieder runter schieben
oder grob raspeln

alle anderen Zutaten zugeben
4 Min./Knetstufe

oder in der Küchenmaschine kneten.

Teig in eine gemehlte Schüssel füllen, mit Mehl bestäuben und 1 Stunde gehen lassen
Teig auf die Arbeitsfläche geben und 10x falten (klebt etwas, wird aber dann gut formbar)
Brotleib formen, in den gefetteten und gemehlten Römertopf legen, mit Mehl bestreuen und einschneiden,Deckel schließen.
Den nicht gewässerten Römertopf in den kalten (!) Ofen stellen
240° Ober und Unterhitze 50 Minuten backen
evtl. noch ein paar Minuten ohne Deckel bräunen

Das hat einfach so ein tolles Aroma und schmeckt so lecker. Das Brot ist wirklich perfekt geworden, ich kann es nicht anders sagen. Die Kruste war super knusprig und und die Krume ganz fluffig und weich. Wie ein Brot eben sein muss.

Falls Ihr noch mehr Inspiration braucht, schaut mal hier.

https://seebymanu54.blog/2021/01/06/krauterfaltenbrot/

https://seebymanu54.blog/2019/04/02/baerlauchbrot-mit-sonnenblumenkernen/

https://seebymanu54.blog/2017/10/17/krusti-das-brot/

Auf Amazon bekommt Ihr den Römertopf

https://amzn.to/2JUABsu


https://amzn.to/2XAwqFL
https://amzn.to/2Lvj4Yz
https://amzn.to/3otr4HV

TIPP:

Das Brot ganz frisch essen, so schmeckt es am besten und die Kruste ist schön knusprig. Gebt etwas weiche Butter auf eine Brotscheibe und streut ein bisschen Schnittlauch darauf. Dann rein beißen und genießen. Unglaublich gut und man braucht nichts mehr anderes! Das Brot hält sich mehrere Tage im Brotkasten und kann auch eingefroren werden.

Falls man ein Muster im Brotlaib haben möchte, kann man mit Schere und Messer seiner Fantasie freien Lauf lassen. 

{Links in meinen Beiträgen können Affiliate-Links sein. Das bedeutet, wenn du auf diese Links klickst und Produkte, welche ich empfehle auch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Hierbei fallen keinerlei zusätzliche Kosten für dich an.}

Kräuterfaltenbrot

Kennst du Kräuterfaltenbrot? Wenn nicht, wird es Zeit. Ich habe das Kräuterfaltenbrot zu unserem Silvesterraclette gebacken. Die Grundlage ist ein einfacher Hefeteig. Etwas Kräuterbutter aufstreichen , in eine Aufflaufform füllen, backen und schon hast du das leckerste Brot.

😀

Es war der Knaller! Nach nur ein paar Minuten war die Auflaufform komplett leer und mein Mann meinte nur ist das gut! Und ja, es war wirklich gut! Das Kräuterfaltenbrot passt eigentlich zu allem, wie z.B. Gegrilltem, Chili, Buffets, einer leckeren Brotzeit, usw. Ich denke, wenn man mit dem Kräuterfaltenbrot auf einer Grillparty auftaucht, ist man der Star! 

KRÄUTERFALTENBROT

Zutaten für Kräuterfaltenbrot:

  • 750 g Mehl
  • 400 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Würfel Hefe
  • 0,5 TL Zucker
  • 1,5 TL Salz
  • 5 EL Öl
  • 250 g Kräuterbutter


    Zubereitung:

Schritt 1.

Ihr gebt alle Zutaten (bis auf die Kräuterbutter) in den Mixtopf und lasst alles für 2 Minuten auf Knetstufe verkneten. Ich habe den Hefeteig mit dem Thermomix gemacht , gebe ich wer eine normale Küchenmaschine hat lässt hier alles gut durchkneten oder vermengt alles mit dem Handrührgerät.

Schritt 2.
Jetzt gebt Ihr den Teig auf eine bemehlte Oberfläche und knetet ihn kurz durch. Anschließend gebt Ihr den runden Teigklumpen in eine Schüssel, deckt ihn mit einem Geschirrtuch ab und stellt ihn für eine halbe Stunde an einem warmen Ort zum gehen.

Schritt 3.

Nach dem gehen rollt Ihr den Teig auf einer bemehlten Oberfläche gut aus (ca. so groß wie ein Backblech). Der Fladen sollte ca einen halben Zentimeter dick sein, wenn Ihr fertig seid.

Schritt 4.

Dann gebt Ihr die weiche Kräuterbutter darauf und verstreicht sie über den kompletten Fladen. Am besten benutzt Ihr einen Spatel oder Teigschaber.

Schritt 6.

Nun nehmt ein großes, scharfes Messer und schneidet den Fladen in ca. 3 cm dicke Streifen. Diese faltet Ihr zieharmonikaförmig, wie ein W und setzt die Streifen aneinander gereiht in eine feuerfeste Auflaufform. Das ganze ist etwas glitschig, aber nach und nach sollte es ganz gut klappen. Die Form müsst Ihr nicht ausfetten, denn die Kräuterbutter ist genug und läuft nachher beim Backen sowieso in jede Ritze.

Schritt 7.

Wenn alle Streifen in der Auflaufform aneinander gereiht sind, sollte das ganze so aussehen. Jetzt stellt Ihr die Auflaufform nochmals für 15-20 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort zum gehen. Anschließend kommt das Kräuterfaltenbrot für 30 Minuten bei 180°C in den Backofen.

Schritt 8.

Das Kräuterfaltenbrot ist fertig und kann sofort warm gegessen werden. Am besten Ihr stellt die Auflaufform gleich so auf den Tisch und jeder kann sich mit den Fingern ein paar Falten herauszupfen!

Guten Appetit!

Cappuccino von der Marone

Wenn ihr ein Rezept sucht, welches einfach in der Zubereitung und bombastisch im Geschmack ist , dann seit ihr hier Richtig!!

Zutaten:

400g Maronen ( vakuumiert, geschält und vorgekocht)
100g Zwiebeln ( gewürfelt)
100g Speck (mager)
1 Liter Gemüsebrühe
200 ml Sahne
3 Nelken
1 Lorbeerblatt
1/2 Zimtstange
etwas Margarine
150ml Milch ( kalte)
5 Tropfen Trüffelöl
5 Scheiben Bacon oder Hirschschinken

Zubereitung:

Die Zwiebeln mit dem mageren Speck andünsten.

Die geschälten Maronen ca. 30 min in der Gemüsebrühe kochen, dabei eine halbe Zimtstange, Nelken, Lorbeer und die gedünsteten Zwiebeln/Speck hinzugeben.
Danach Zimtstange, Nelken und Lorbeerblätter herausnehmen und alles passieren. Zum Eindicken die Sahne hinzugeben. 

In einem Milchaufschäumer die Milch mit dem Trüffelöl aufschäumen.

Bacon auf Spieße stecken und ohne Fett rundum knusprig ausbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Suppe in Gläser füllen. Milchschaum darüber geben. Mit dem Bacon Spieß garnieren.

Diese Suppe gibt es bei uns an Weihnachten und Jeder liebt sie!!!!


Salatinspirationen von Seebymanu

Einen schönen Tag zusammen! Es war eine verrückte Woche , ich hatte in den letzten Wochen wirklich keine Zeit zu posten.
Heute möchte ich euch einige Salat Inspirationen geben.

Ich kann es kaum erwarten, diese Salate zu machen, aber im Moment teile ich nur die Links mit euch!
Ich hoffe, ihr habt alle ein tolles Wochenende!
Genießt es!

http://www.halfbakedharvest.com/basil-goat-cheese-pasta-salad/

Basil Goat Cheese Pasta Salad | halfbakedharvest.com @hbharvest

http://www.bonappetit.com/recipe/potato-salad-7-minute-eggs-mustard-vinaigrette

Folgt mir auf Instagram! https://www.instagram.com/seebymanu/

Alle Bilder von Pinterest.

Scampi-Lachsspieße vom Grill mit Kartoffeln in Käsesoße

Frisch vom Rost schmeckt Lachs einfach am leckersten!!!!

20200622_183228

Zutaten für die Spieße:

2 Knoblauchzehen
Salz
je 1/2 Bund  Basilikum, Dill und Petersilie
1 Zwiebel
2 EL Zitronensaft
4 EL ÖL
Pfeffer
8 Scampi ( roh mit Schale)
200 g Lachsfilet

Für die Marinade Knoblauch mit etwas Salz leicht im Mörser zerdrücken.
Kräuter fein hacken, Zwiebeln schälen und fein würfeln.
Alle Zutaten verquirlen am besten pürieren.

Scampi putzen, bis auf die Schwanzspitze schälen. Lachs grob würfeln.
In einer Schüssel mit der Marinade 1 Stunde ziehen lassen.

Abwechselnd auf Spieße stechen, auf eine Grillschale legen und von jeder Seite ca. 5 Minuten grillen.

20200622_181513

Für die Kartoffeln:

In der Zwischenzeit kleine Kartoffeln ringsum mit einer Gabel einstechen.
Mit 2 EL Öl und groben Meersalz vermischen.
Direkt auf den Grillrost bei indirekter Hitze mittlere Temperatur 30 MIN grillen.
Dann auf direkte Hitze legen und nochmal 5-10 grillen. Dabei einmal wenden damit sie schön braun werden.

Für die Käsecreme

2 EL Majonaise
2 EL Schmand
1 TL Dijon Senf
1/2 TL Zucker
Pfeffer
etwas Petersilie
50g Blauschimmelkäse
mischen und auf die fertigen Kartoffeln geben.

20200622_181517

XOXO Eure Manu