Zitroniger Käsekuchen

Kaum zu glauben, wie schnell eine Woche vergeht.

Momentan mag ich es, für das Wochenende einen Kuchen zu backen.
Gestern war dieser zitronige Käsekuchen auf meinem Plan und was soll ich sagen… er war göttlich.

Es lohnt sich auf jeden Fall den mal zu probieren!!!

 Zutaten

Boden:
175g Butter
250g Mehl
90g brauner Zucker
1 Prise Salz

Cheesecake-Schicht:
185g Frischkäse
90g Zucker
1 Ei
1 EL Zitronensaft
1 TL Vanilleextrakt
2 Eiweiß

Zitronenschicht:
4 Eier
300g Zucker ( wer es lieber etwas säuerlich mag nimmt weniger)
150ml Zitronensaft
45g Mehl

Zubereitung

Backofen auf 175°C (Ober- und
Unterhitze) vorheizen. Springform (26cm) mit Backpapier auslegen.
Butter in weichen Stücken in eine Schüssel geben und die restlichen Zutaten
für den Boden zufügen. Alles mit dem Knethaken der Küchenmaschine
vermischen und mit der Hand weiter zu Streuseln verarbeiten. Diese auf dem
Boden verteilen und fest andrücken. Etwa 15 – 20 Minuten backen.

Für die Cheesecake-Schicht den
Frischkäse cremig rühren. Eier, Zucker, Zitronensaft und
Vanilleextrakt zufügen und gut verrühren. Eiweiß in einer zweiten
Schüssel steif schlagen und vorsichtig unter den Frischkäse heben.
Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und die Masse vorsichtig darauf
verteilen. Weiter 15 Minuten backen.

In der Zeit Eier und Zucker für die
Zitronenschicht schaumig rühren. Zitronensaft und Mehl
untermischen, bis eine glatte Masse entsteht. Diese auf dem Kuchen
verteilen und weitere 25 – 30 Minuten backen.

Nach dem Backen noch etwas im Backofen
abkühlen lassen. Danach mit einem Messer vorsichtig den Rand von der
Form lösen und vollständig auskühlen lassen.

Schneller Pfirsichkuchen

Für diese leckeren Pfirsichkuchen braucht es nicht viel: nur ein paar Dosenpfirsiche, ganz einfachen Kuchenteig und jede Menge Kakaopulver. Durch das Kakaopulver und eine Schichttechnik entstehen im Kuchen richtige „Beach Waves“ und beim anschneiden ist das Staunen groß. Der Pfirsichkuchen sieht super aus, ist aber in der Zubereitung wirklich simpel. Probier ihn aus!

Dafür brauchst du:

Für den hellen Teig:

  • 4 Eiweiß
  • 160 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 80 g Milch
  • 75 g Öl
  • 120 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver

Für den gelben Teig:

  • 4 Eigelb
  • 80 g Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 80 g Milch
  • 75 g Öl
  • 90 g Mehl
  • 1 TL Backpulver

Außerdem:Kakaopulver

4 halbe Dosenpfirsiche
Puderzucker zum Dekorieren

So geht es:

1. Schneide die halben Pfirsiche in Viertel und lege die gefettete Kuchenform mit ihnen aus.

2. Trenne die Eier und gib die Eigelbe und die Eiweiße jeweils getrennt in eine Schüssel. Gib zum Eiweiß Zucker hinzu und schlage es steif. Anschließend Milch, Öl und Vanillezucker unter ständigem Rühren dazugeben. Siebe dann Mehl und Backpulver hinein und verrühre alles gut miteinander. Füge nun dem Eigelb ebenfalls Zucker hinzu, gib dann Milch, Öl und Vanillearoma dazu und zum Schluss siebst du wieder Mehl und Backpulver in den Teig. Verrühre alles gut miteinander.

3. Gieße nun etwa die Hälfte des hellen Teigs in die Kuchenform über die Pfirsiche.

4. Siebe Kakao großflächig auf den hellen Teig.

5. Gieße die Hälfte des gelben Teigs in die Kuchenform und siebe danach ebenfalls Kakao großflächig auf den Teig.

6. Wiederhole alles mit dem restlichen Teig und Kakao. Zum Schluss liegt oben die gelbe Schicht Teig. Stelle die Kuchenform bei 170 °C Ober- und Unterhitze für 50 Minuten in den vorgeheizten Ofen.

Stürze den Kuchen nach dem backen und dekoriere ihn mit Puderzucker.

Tolle Idee, wenn die Familie oder Freunde spontan zu Besuch kommen. Für diesen leckeren Pfirsichkuchen braucht es nicht viel, die meisten Zutaten hast du bestimmt schon zu Hause. .
Wie immer freue ich mich, wenn du meinen Kuchen ausprobierst und mich auf Instagram verlinkst: see_bymanu_keine_ist_wie_ich

Pfirsich Lambada Traum

Eigentlich gibt es bei uns ganz selten Kuchen. Ich hab bisher nicht so gern gebacken.
Aber wenn es nach meinem Mann geht, könnte es jeden Tag Kuchen geben 
In der letzten Zeit habe ich ihm öfter mal einen Kuchen gebacken. So auch in dieser Woche.
 Nur weil ich irgendwann doch mal auf meine Figur achten muss, heißt es ja nicht, dass er und ihr das auch tun müsst. Falls euch also die Lust zum Backen packt, dann kann ich euch diese Köstlichkeit nur ans Herz legen:

Zutaten
Teig:
300g Zucker
4 Eier
80ml Öl
170ml Mineralwasser
3 TL Backpulver
375g Mehl
Belag:
1 große Dose Pfirsiche
500ml Pfirsichsaft + 5 –
6 EL
500ml Maracujasaft
3 Pck. Puddingpulver, Vanille
100g Zucker
600ml Sahne
3 Pck. Sahnesteif
50g Zucker
200g Schmand
evtl. Schokoraspel

Zubereitung
Den Backofen auf 175°C
(Ober- und Unterhitze) vorheizen. Eier, Zucker, Öl und Wasser
schaumig schlagen. Mehl mit Backpulver mischen, auf die Eiermasse
sieben und kurz auf höchster Stufe unterrühren. Den Teig auf einem
mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und etwa 20 – 25 Minuten
backen. Den ausgekühlten Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen
und mit Pfirsichsaft beträufeln. Die Pfirsiche abtropfen
lassen und alles (bis auf 3 Pfirsichhälften für die Deko) pürieren.
Pfirsich- und Maracujasaft in einem Topf mischen. 15 Esslöffel davon
abnehmen, mit Zucker und Puddingpulver verrühren. Saft aufkochen und
den Pudding zubereiten. Die pürierten Pfirsiche unterrühren, noch
heiß auf dem Boden verteilen und abkühlen lassen. Sahne mit Zucker und
Sahnefest steif schlagen. Schmand unterrühren
und die Creme auf dem Pfirsich-Pudding verteilen. Die restlichen Pfirsiche
in feine Scheiben schneiden und auf den Kuchenstücken verteilen. Vor
dem Servieren mit Schokoraspeln bestreuen.

Und während ich so langsam arbeiten muss, könnt ihr es euch heute Nachmittag mit einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee im Garten gemütlich machen 

🙂

Eure Manu

Schmandkuchen mit Mandarinen und Kokoshaube

Diese Woche war ganz schön viel los, bei diesem tollen Wetter habe ich angefangen, meine 44 Fenster zu putzen. Die Männer haben begonnen den Garten zu richten.

Dafür gab es als Belohnung dann den ersten Kuchen auf der Terrasse!

Optisch macht der Kuchen vielleicht nicht viel her und sehr fotogen ist er leider auch nicht, aber er hat wirklich unglaublich gut geschmeckt. Und wer auf Kokosmakronen steht, der wird diesen Kuchen lieben:

Zutaten
Teig:
60g weiche Butter
75g Zucker
1 Pck. Vanillezucker (oder1 TL Vanilleextrakt)
2 Eier
100g Mehl
1 TL Backpulver
25g Speisestärke

Belag:
2 Dosen Mandarinen
250g Schmand
1 Pck. Dessert-Soße Vanillegeschmack zum Kochen
80g Zucker

Kokosstreusel:
100g Kokosraspel
50g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
1 EL Milch

ZubereitungBackofen auf 180°C (Ober-und Unterhitze) vorheizen.
Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Jedes Ei einzeln zufügen.
Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen, sieben und kurz unterrühren.
Springform (26cm) mit Backpapier auslegen, Teig einfüllen und auf mittlerer
Schiene etwa 12 Minuten vorbacken.
In der Zwischenzeit Schmand mit Dessert-Soße und Zucker verrühren.
Mandarinen abtropfen lassen und auf dem vorgebackenen Boden verteilen.
Die Creme darüber streichen und etwa 15 Minuten weiterbacken.
Für die Kokosstreusel die Kokosraspel mit den restlichen Zutaten vermischen und auf den Kuchen streuen.
Weitere 20 Minuten backen und vollständig auskühlen lassen.

Apfel-Quark-Kokos Kuchen

Für den Teig:
250 gMehl
2 TLBackpulver
60 gZucker
125 gButter, weich
1Ei(er)
n. B.Butter, für die Form
Für die Füllung:
500gÄpfel
1 SpritzerZitronensaft
250 gMagerquark
200 gSchmand, oder saure Sahne
100 gZucker
30 gSpeisestärke
1Ei(er)
25 gButter, flüssig
Für den Belag:
100 gButter
100 gZucker
100 gKokosraspel
4 ELMilch
Für den Teig Mehl, Backpulver und Zucker gut vermischen, dann weiche Butter und Eier zugeben und alles gut verkneten. Den Teig in eine gefettete 26-er Springform geben, verteilen und zu einem Boden mit Rand drücken. Den Backofen auf etwa 180-200°C vorheizen (Ober-/Unterhitze).

Die Äpfel putzen, klein schneiden und sofort mit dem Zitronensaft vermischen. Dann auf dem Teigboden gut verteilen.

Quark, Schmand, Zucker, Speisestärke, Eier und Butter gut verrühren, über die Äpfel verteilen und etwas glatt streichen. Den Kuchen etwa 30 min vorbacken.

Dann für den Kokosbelag Butter und Zucker kurz aufkochen und mit Kokosraspeln sowie Milch verrühren. Die Masse auf dem vorgebackenen Kuchen vorsichtig verteilen und zu einer relativ einheitlichen Schicht verstreichen. Nun den Kuchen noch etwa 15-20 min fertigbacken.