Granatapfeltarte

Einen wunderschönen, sommerhaften Guten Morgen meine Lieben ❤ ‚
Ich hoffe, ihr hattet einen genauso tollen Start ins Wochenende wie wir. Mit viel Sonne, Vögelgezwitscher, und lieben Menschen! Heute hat es geregnet und etwas abgekühlt.
So kann der Sommer weitergehen!

Also zeige ich heute ein Rezept für meine sommerhafte Lieblings-Tarte.
Sie geht ganz fix und schmeckt himmlisch!

Ich wollte eiiiigentlich erst eine herzhafte Caprese-Tarte machen, aber als ich Granatäpfel im Supermarkt gesehen habe, hab ich mich sofort umentschieden!
Also hab ich mir sofort einen Granatapfel mitgenommen, und mich für eine Granatapfel – Tarte entschieden! Allein schon weil die Kerne so eine wundervolle Farbe haben musste das sein ;D

Ich liebe Granatapfel-Kerne ❤ Sie haben dieses süß-säuerliche, aber nicht so stark wie Johannisbeeren! Und in der Kombi mit der Creme schmecken sie gekühlt einfach nur super im Frühling & Sommer! Leider hatte ich keine schöne Tarteform, diese hier werde ich beim nächsten Mal benutzen.

Ich zeige euch auch, wie ihr einen Granatapfeln entkernt, ohne das es so aussieht als hättet ihr gerade einen Massenmord begangen!

Rezept für Granatapfel-Tarte

  • 200g Mehl
  • 100g -120g Butter
  • 1 Ei
  • 2 TL Wasser
  • 50-60g Zucker
  • 1 Granatapfel
  • Mandelblättchen
  • 220g Mascarpone
  • 220g Frischkäse
  • 120g griechischer Vanille-Joguhrt
  • 4-6 EL Honig
  • 1 TL Vanille Extrakt
  • Etwas Zitronenabrieb

Fangen wir zunächst einmal mit dem Granatapfel an! Als ich das erste Mal einen Granatapfel in der Hand hielt und drauf los gestochert habe um die Kerne rauszukriegen, hätte ich auch genauso gut den Granatapfel durch die Küche schmeißen können, ich hätte den selben Effekt erzielt. Eine Küche, voller rote Flecken, kein einziger ganzer Granatapfelkern, und ein Gesamtbild wie nach einem Mord.

Viel zu spät bin ich auf das ultimative Hilfsmittel gestoßen: Wasser! Es ist so simpel, und doch genauso genial wie idiotensicher! Ihr halbiert vorsichtig den Granatapfel und tunkt die Stücke in eine Schüssel Wasser. So könnt ihr dann mit den Händen vorsichtig die Kerne rauslösen. Das tolle ist, dass die Kerne untergehen und die weißen Überreste auf der Wasseroberfläche schwimmen! Just Awesome!

Die könnt ihr euch dann erstmal beiseite stellen, denn jetzt geht es an den Tarte-Boden! Hierzu werden alle Teig-Zutaten gut miteinander zu einem Mürbeteig verknetet und anschließend für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank gelegt.

Diesen dann in die Form legen und einen Rand hochziehen. Bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen bis er schön goldbraun ist.

Diese Förmchen haben es mir auch angetan!

Die Förmchen habe ich euch hier verlinkt: http://www.amazon.de/shop/seebymanu
Ihr findet sie unter ALLES für die Küche!

Den lassen wir jetzt ein bisschen abkühlen, bei mir ist er schon von alleine super aus der Formen „gefallen“ ohne das ich nachhelfen musste! Also können wir schon mal die leckere Creme-Füllung zubereiten. Hierzu werden einfach alle Creme-Zutaten bis auf die Granatapfelkerne miteinander gut vermischt, und in den abgekühlten Tarte-Boden gefüllt.
YUMMY ❤

So meine Lieben! Ich hoffe euch hat mein Granatapfel-Tarte Post gefallen! Ich bin schon ganz gespannt auf eure tollen Tarte / Torten Kreationen! Postet sie gern auf Insta und verlinkt mich https://www.instagram.com/see_bymanu/?hl=de

Ich wünsche euch noch ein wunderschönes, sonniges Wochenende meine Cheris! Ich hab euch lieb, und bin dankbar das ihr hier bei mir seid ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s