Was ich bin….

 

 

Ich habe heute einen tollen Beitrag  gelesen, der mich wirklich über das negative Selbstgespräch nachdenken ließ, das jeden Tag in meinem Kopf vor sich geht.
Er hatte den Titel „Ich bin nicht“.
So oft definieren wir uns durch das, was wir nicht sind und nicht durch das, was wir sind.
Ich bin nicht mehr jung, ich bin nicht so erfolgreich, wie ich es gerne hätte, ich habe gestern nicht genug geschafft, ich bin nicht organisiert …Die Liste geht weiter.

Wäre es nicht besser, wenn wir uns darauf konzentrieren würden, welche großartigen Dinge wir erreicht haben und welche positiven Eigenschaften wir haben? Warum machen  wir uns so oft klein? Ich denke, wenn wir negativ mit uns selbst sprechen, wiederholen wir Verhaltensmuster, die uns nicht dienen. Es ist beinahe so, als würden wir uns dazu überreden, zu denselben vertrauten Gewohnheiten zurückzukehren, weil Veränderungen zu schwierig sind.

FFP XII-002

Hier ist eine einfache Frage, die wir uns jeden Tag stellen sollten, von der ich glaube, dass sie zu positiven Veränderungen führen wird.

„Stimmt dieses Verhalten mit der Frau überein, die ich sein möchte, und dem Leben, das ich erschaffen möchte?“

Also … wer bist du wirklich? Ich bin zuversichtlich (meistens), also warum sage ich das nicht, wenn ich die Gelegenheit dazu habe. Es fällt mir immer noch schwer, bestimmten Leuten zu sagen, dass ich ein Blogger bin, wenn auch nicht mehr so ​​viel wie früher. Ich arbeite viel an diesem Blog also ich BIN EIN BLOGGER!

Wir sind alle in der Lage, alles zu tun, was wir wollen. Hören wir also auf, uns dagegen auszusprechen!

20190820_193350

 

Mein Ziel in diesem Jahr ist es, optimistisch zu sein und aus dem verrückten Kreislauf negativer Selbstgespräche herauszukommen. Ich werde diese Frage auf meinen Computerbildschirm (und meinen Badezimmerspiegel und den Kühlschrank) kleben und sie lesen, wenn ich daran denken muss, dass das Leben, das ich erschaffen möchte, in meiner Verantwortung liegt. Ich habe die Freiheit, positiv zu sein und die notwendigen Veränderungen vorzunehmen, um mein bestes Leben zu führen. Ich habe die Freiheit, eine neue und positive Lebensweise zu schaffen!

IMG_20200114_074853_887

Nun ein bisschen zum Outfit – mein Top ist von Comma.
Es ist so vielseitig und ich werde es fast das ganze Jahr über tragen. Ich habe es mit schwarzen Röhrenjeans, einer bordeauxfarbenenen Tasche von Trussardi und bordeauxfarbenen Marco Tozzi -Pumps kombiniert. Ich denke, es ist der perfekte Business-Look für einen Blogger!

 

Vergiss nicht, mir auf Facebook, Instagram und Pinterest zu folgen! Fröhlichen Freitag!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s